Die digitale Revolution in der Arztpraxis

Picture of Jan-Jonas Zimmer

Jan-Jonas Zimmer

Die Vorteile der Digitalisierung für Mediziner: Wie technologische Lösungen Ihre Praxis transformieren können

Dieser Blog richtet sich an engagierte Mediziner, die ihre Praxisführung auf das nächste Level heben möchten. Wir beleuchten die zahlreichen Vorteile der Digitalisierung für Mediziner und zeigen, wie unsere maßgeschneiderten Lösungen Ihnen helfen können, Zeit zu sparen, effizienter zu arbeiten und sich noch stärker auf die Patientenversorgung zu konzentrieren.

In der sich ständig wandelnden Welt der Medizin wird die Digitalisierung zunehmend zu einem Eckpfeiler für effiziente und moderne Praxen. Die Einführung digitaler Lösungen verspricht nicht nur eine Optimierung der Arbeitsabläufe, sondern auch eine verbesserte Patientenversorgung. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist somit ein wichtiger Schritt, um die Effizienz zu steigern, die Patientenversorgung zu verbessern und den Informationsaustausch zu erleichtern.


Digitale Praxisberatung: Der Weg in die Zukunft

Digitale Praxisberatung spielt eine entscheidende Rolle bei der Einführung und Implementierung von Softwarelösungen in Praxen. Tauchen Sie ein in das umfassende Netzwerk von PraxisPerfect, das exklusiven Zugang zu führenden Medizinexperten bietet. Für Sie zum Vorzugspreis. Unsere Kooperationspartner bieten fundierte Beratungsdienstleistungen, um Ärzten einen reibungslosen Übergang zur Digitalisierung zu ermöglichen. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Praxis für die Zukunft planen und die Vorteile der modernen Medizin voll ausschöpfen.

 

Die Bedeutung einer digitalen Arztpraxis

Der Begriff „digitale Arztpraxis“ umfasst eine Vielzahl von Technologien, die dazu beitragen, den Praxisalltag effektiver und effizienter zu gestalten. Von der Patientenverwaltung, über KI gestützte Abrechnungssysteme bis zur Telemedizin – digitale Lösungen bieten einen ganzheitlichen Ansatz für eine moderne Gesundheitsversorgung. Die Digitalisierung ermöglicht es Ihnen zudem, Ihre Praxis auch außerhalb der Räumlichkeiten effektiv zu managen, um Ihren Arbeitsalltag flexibler zu gestalten.

 

Vorteile der Digitalisierung für Arztpraxen

Im Folgenden werden einige Vorteile aufgeführt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Wir möchten darauf hinweisen, dass es natürlich auch einen kritischen Blick hinter die Kulissen zu werfen gilt, bzgl. Datenschutz und Ethik-Moral in der Medizin. Dies ist jedoch nicht Aufgabe dieses Blogs. Zielsetzung ist, die Vorteile für eine effiziente Praxisführung und eine effektive Patientenbehandlung herauszuarbeiten.

  1. Effizienzsteigerung: Durch den Einsatz digitaler Tools können Routineaufgaben automatisiert werden. Das schafft Raum, sich anderen Tätigkeiten zu widmen.
  2. Patientenmanagement: Eine digitale Arztpraxis ermöglicht eine effektive Verwaltung von Patientendaten.
  3. Telemedizin: Die ferndiagnostische oder fernärztliche Konsultation eröffnet neue Wege für die Patientenversorgung. Videosprechstunden oder Bild-Text-Verfahren. Der Mediziner erhält ein Foto und kann asynchron arbeiten. KI kann die Telemedizin weiter vorantreiben, indem sie Echtzeitdaten von Patienten überwacht und Ärzten hilfreiche Informationen zur Verfügung stellt. Dies ist besonders relevant für die Betreuung von Patienten mit chronischen Erkrankungen.
  4. Präzisionsmedizin: KI kann dazu beitragen, personalisierte Therapieansätze zu entwickeln, indem sie große Mengen von Patientendaten analysiert, um individuelle genetische Profile und Krankheitsrisiken zu verstehen.
  5. Früherkennung von Krankheiten: Durch die Analyse von Bildern, genetischen Daten und anderen Gesundheitsinformationen kann KI dazu beitragen, Krankheiten in einem sehr frühen Stadium zu erkennen, wenn sie besser behandelbar sind. Dies gilt insbesondere für Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und neurologische Störungen.
  6. Echtzeit-Überwachung und Patienten-Monitoring: Wearables und andere digitale Gesundheitsgeräte können Medizinern Echtzeitdaten über den Gesundheitszustand ihrer Patienten liefern. Dies ermöglicht eine präventive Betreuung und die Identifikation von Gesundheitsrisiken.
 
 
Digitale Lösungen im Fokus
 

Praxissoftware: Praxissoftware sind spezialisierte EDV-Lösungen, die insbesondere für den Einsatz in Arztpraxen entwickelt wurden, um das digitale Praxismanagement zu erleichtern. Diese Software spielt eine entscheidende Rolle bei der Strukturierung und Organisation der täglichen Abläufe in der Praxis. Zu den unterstützten Aufgaben gehören insbesondere:

  • Organisation der Praxisabläufe: Personalmanagement (Arbeitszeiten-, Urlaubsplanungen) und Ressourcenmanagement (Effiziente Nutzung von Räumen und medizinischen Geräten und effiziente Terminplanung).
  • Verwaltung sämtlicher praxisbezogener Aspekte (Abrechnung und Buchführung sowie Bestandsmanagement, z.B. Verwaltung von Medikamenten, Warenbestandsverzeichnis).
  • Effektives Dokumentenmanagement (Elektronische Patientenakte, Digitalisierung von Papierdokumenten).
  • Abwicklung der Abrechnungsprozesse (Abrechnung erstellen und Überwachung von Kostenströmen).
 

Nehmen wir diesen Punkt als konkretes Beispiel: Wissen Sie als Mediziner eigentlich, ob Sie alle Abrechnungspotenziale einer Behandlung voll ausgeschöpft haben? Sind Ihre erbrachten Leistungen eigentlich vollständig, korrekt und plausibel abgerechnet? Unsere Erfahrung zeigt, dass 80% der Praxen abrechnungsfähiges Honorarvolumen nicht ausschöpfen. Lassen Sie gerne eine unverbindliche Simulation Ihrer zukünftigen Honorarsituation durchführen. Wir heben gemeinsam bisher ungenutzte wirtschaftliche Potenziale Ihrer Praxis. Ein professionelles Abrechnungsmanagement ist zudem die effektivste Regressprävention, die Sie betreiben können, und bietet Ihnen maximale Sicherheit.

Tipp: Schätzen Sie Ihre Abrechnungskraft, die das seit Jahren macht. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass bei ständig ändernden Verordnungen bezüglich Abrechnungsziffern und deren Zusammensetzung eine Software, die tagesaktuell Abrechnungsvorschriften berücksichtigt, Sie optimal ergänzt. Zudem höre ich in der Praxis oft: „Unsere Abrechnungskraft hat da mal einen Kurs bei der KV bzw. KZV besucht.“ – Und Sie denken wirklich, dass das reicht oder dass bei KV bzw. KVZ-Schulungen auf optimierte Gebührenziffern-Abrechnung eingegangen wird?

Medizinanbieter mit Praxissoftware für Sie zum Vorzugspreis.

  1. Digitale Terminplanung: Implementieren Sie Lösungen für die digitale Terminplanung inkl. automatisierter Terminerinnerung, um den Prozess für Patienten und das eigene Personal zu optimieren. Das kann dazu beitragen, Wartezeiten zu reduzieren und die Effizienz der Praxis zu steigern. Gleichzeitig kann sich Ihr Personal anderen Aufgaben widmen, statt dauerhaft am Telefon zu hängen. Überlegen Sie sich auch, welche schöne Arbeitsbedingungen ein ständig klingelndes Telefon für Ihr Personal schafft. Sie wollen doch attraktiv als Arbeitgeber, in dem heißt umkämpften Markt der medizinischen Fachangestellten, sein, oder?
  2. Telemedizinische Dienste: Integrieren Sie Telemedizinoptionen, um die Fernversorgung von Patienten zu ermöglichen. Dies ist besonders wichtig, um den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern und den Patientenkomfort zu erhöhen. Zudem bietet es Ihnen interessante zusätzliche Einkommensquellen, on top zur live Behandlung in der Praxis.
  3. Datensicherheit und Compliance: Stellen Sie sicher, dass alle digitalen Systeme den Datenschutzbestimmungen und medizinischen Vorschriften entsprechen. Das ist entscheidend, um die Sicherheit sensibler Patientendaten zu gewährleisten und rechtliche Anforderungen zu erfüllen. Beachten Sie dazu bitte die verpflichtenden Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Cyber-Angriffe sind eines der unterschätztesten Risiken der heutigen Zeit. Gerade Mediziner, mit Ihren hochsensiblen Daten, stehen im Visier von Hackern.
    Tipp: Verlassen Sie sich nicht nur auf Empfehlungen Ihrer Vereinigung, sondern implementieren Sie ein eigenes Abwehrsystem sowie einen Notfallplan. Auch das beste Abwehrsystem kann gehackt werden. Wie bekommen Sie Ihre Praxis dann wieder schnellstmöglich zum Laufen?
 
 

Als Antwort hören wir in der Praxis oft: „Da haben wir einen hauseigenen IT-Spezialisten, der die IT aufgesetzt hat.“ Das ist schön, jedoch einen Notfallplan mit Gegenmaßnahmen genau dann, wenn der Angriff stattfindet, um Ihre Patientendaten zu sichern und Sie schnellstmöglich wieder arbeitsfähig zu machen, gibt es oft nicht. Auch hier bietet unser umfassendes Netzwerk passende Lösungen für Ihre Praxis.

  1. Schulungen und Support: Über unser Netzwerk erhalten Sie Zugang zu regelmäßigen Schulungen und kontinuierlichen Support für Mediziner und das Praxispersonal betreffend. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter die neuen digitalen Werkzeuge effektiv nutzen können. Bereiten Sie sich in unseren Workshops optimal auf die Niederlassung oder Themen wie privatärztliche Honorarabrechnung vor. Sprechen Sie uns zu unserem umfassenden Angebot an.
  2. Marketing: Fördern Sie die Interoperabilität von Systemen, damit verschiedene digitale Plattformen miteinander kommunizieren können. Dies erleichtert den Informationsaustausch zwischen verschiedenen medizinischen Dienstleistern und verbessert die Kontinuität der Patientenversorgung. Zum Marketing zählen Patientenakquise, Bewertungsportale, Webdesign (Praxis-Internetseite und Social Media). Unterschätzen Sie vor allem Ihren digitalen Auftritt nicht. Ein professioneller Internet-Auftritt sollte heute Standard sein. Ihre Praxis ist Ihr Aushängeschild, nicht nur um Patientenpotenziale voll auszuschöpfen (siehe 1. Digitale Terminplanung), sondern auch um neue Mitarbeiter zu finden. Glauben Sie, dass potenzielle neue Mitarbeiter Sie und Erfahrungsberichte zur Praxis in der heutigen Zeit nicht googeln? Oder sind Sie eine Ausbildungspraxis? Dann veröffentlichen Sie dies ebenfalls auf Ihrer Homepage. 98% der Praxen haben keine Stellenausschreibungen auf ihrer Internetseite, obwohl Personal gesucht wird.
  3. Feedback und Anpassung: Implementieren Sie Mechanismen für Feedback von Medizinern und Patienten. Dies ermöglicht es, die digitalen Lösungen kontinuierlich zu verbessern und an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen.
  4. Installieren Sie Benefit Programme für Ihre Mitarbeiter: Steigern Sie die Mitarbeiterzufriedenheit und deren Bindung, dank modernster IT-Lösungen ohne zusätzlichen Aufwand. Das bringt mehr Netto Lohn für Ihre Mitarbeiter und Sie als Arbeitgeber sparen sich Steuern und Sozialabgaben. Nichts ist ineffizienter als für jeden Mitarbeiter einzelne Benefits (Essenzuschüssen, Urlaubszuschüsse, Fahrtkostenzuschüsse u.v.m.) einzeln abzurechnen. Wir haben ein System für eine leichte Abrechnung per App. Das spart Zeit!
    Das Ziel unserer umfassenden Dienstleistung ist es, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Medizinern und verschiedenen medizinischen Dienstleistern zu schaffen, um ein starkes Netzwerk für den digitalen Gesundheitsbereich zu schaffen. Darüberhinaus möchten wir Sie optimal in allen Themen Rund um die Praxis mit einem einzigartigen Netzwerk und ausgewählten Partnern unterstützen.
 

Die Rolle der Digitalisierung in der Post-COVID-Ära

Die Pandemie hat die Dringlichkeit der Digitalisierung in der Gesundheitsbranche unterstrichen. Wir analysieren, wie die Erfahrungen aus der COVID-19-Pandemie die Einführung digitaler Lösungen beschleunigt haben.


Ein Zukunftsausblick

Wir sind überzeugt, dass es in der Zukunft vermehrt Mediziner geben wird, beispielsweise Radiologen, die online behandeln. Dies wird in fast allen Fachbereichen möglich sein. Aktuell ist die Gesellschaft jedoch noch nicht bereit für TeleMed. Würde einem Patienten aktuell gesagt werden, dass eine KI ihn behandelt, obwohl diese genauso gut ist wie ein Facharzt, würde das zu großer Skepsis führen. In Amerika gibt es bereits telemedizinische Kliniken. Patienten werden durch einen virtuellen Raum geführt, sozusagen zu verschiedenen Fachärzten durchgelotst, und bei Bedarf wird ein Kit zur Blutentnahme nach Hause gesendet. Alles läuft digital ab, ohne einen Facharzt zu konsultieren. KI wird bereits in der medizinischen Forschung eingesetzt. Betrachten Sie zum Beispiel die Ada Health App, die über einen Lernalgorithmus wahnsinnig viel lernt. KI wird jedoch schon in naher Zukunft eine noch größere Rolle als unterstützendes Element einnehmen. Betrachten wir die Muttermal-Diagnostik. Die Publikation „Man vs. Machine“ von 2018 zeigt, dass KI Muttermale signifikant besser beurteilt als führende Dermatologen. Dies wird mittlerweile gewinnbringend in der Klinik eingesetzt.

 

Fazit

Die Digitalisierung ist nicht mehr die Zukunft, sondern die Gegenwart der medizinischen Versorgung. Die Integration von modernen Technologien, wie KI für Terminoptimierung oder die Automatisierung von Abrechnungsprozessen, trägt weiter zur Effizienzsteigerung und verbesserten Patientenbetreuung bei. Eine durchdachte digitale Praxisberatung und die Integration entsprechender Softwarelösungen sind der Schlüssel zu einer effizienten, patientenorientierten und zukunftssicheren Praxis. Lassen Sie sich von den Möglichkeiten inspirieren und gestalten Sie die Zukunft Ihrer Praxis mit unserer Expertise heute.

Related Articles